Blog-Übersicht | Veröffentlicht in MegaPart intern

26. Jan 2016

MegaPart winkt 2015 freundlich nach und hisst die Segel für 2016

Vor ein paar Tagen, Am Donnerstag, den 21. Januar, stand bei MegaPart der Betrieb für einen Tag still. Aus gutem Anlass: Es stand unsere jährliche Kick-Off-Veranstaltung auf der Agenda.

IMG_1571_klein

Der Tag begann mit einem geselligen und -wie sollte es bei MegaPart anders sein- auch sehr gesunden Frühstück. Dann füllte sich im Obergeschoss die gemütliche Runde bei loderndem Kaminfeuer und vielleicht mit einer Tasse Ettli-Kaffee in der Hand.

IMG_1573

 

Da es in der MegaPart-Geschichte noch nie ein Jahr gab, aus dem es nichts zu lernen gegeben hätte, gaben wir zunächst den vergangenen zwölf Monaten viel Raum. Harald Deinzer, Jens Steffan und Viola Frankenberg präsentierten gemeinsam die Retrospektive der gemachten Erfahrungen – dazu gehören Zahlen, Fakten, die Würdigung von neuen und verabschiedeten Kollegen, Fun-Facts und Not-so-funny-Facts aus dem Tagesgeschäft der unterschiedlichen Bereiche im Unternehmen. Aus den Erfahrungen wurden dann konkrete Erkenntnisse abgeleitet.

DSC_0033

Apropos neue Kollegen. Wir haben den feierlichen Rahmen und die vollzählige Anwesenheit dazu genutzt, unsere neueste Kollegin, Eva Maske, zu ermuntern, wie wir, die 10 Prinzipien unserer Arbeitsweise bei MegaPart zu unterschreiben. Wie nachfolgendes Bild beweist hat sie das auch getan und dabei gestrahlt wie ein Star, der sich gerade feierlich ins goldene Buch der Stadt einträgt!

IMG_1580

Bevor wir dann den Blick auf das neue Jahr richteten, war es an der Zeit, alle Mitarbeiter zu involvieren. Dazu führte Viola Frankenberg eine spielerische Aktion durch, unter Zuhilfenahme eines Stapels phantasievoll illustrierter Karten (herausgenommen aus dem Gesellschaftsspiel „Dixit“ und hier zu kaufen). Jeder Mitarbeiter wählte die Karte aus, die für ihn oder für sie das vergangene Jahr symbolisiert. In kleinen Gruppen wurde die Wahl der Karten erläutert und dann präsentierte jede Gruppe eine der Karten vor der gesamten Mitarbeiterschar. Dieser Moment, in dem sich Kollegen, die man eher von ihrer lockeren Seite her kennt, plötzlich von ihrer phantasievollen, fast lyrischen und sehr genau wahrnehmenden Seite zeigen – war ein Genuss!

 

 

 

Diese Karten wurden ausgewählt.

Den Schwung aus dem Rückblick auf 2015 nahmen wir gekonnt mit in die Perspektive auf das Jahr 2016. Offensichtlich haben wir Vieles richtig gemacht und werden den Kurs fortsetzen, der uns schrittweise in Richtung mehr Selbstverantwortung und Mitbestimmung führt. Auch das teilweise Aufbrechen der Festlegung auf Rollen wird fortgeführt. Durch wachsendes Vertrauen und Offenheit, respektvoller Begegnung auf Augenhöhe und viel Raum für Engagement, treten sicher auch im aktuellen Jahr bei MegaPart Fähigkeiten und Talente zutage, die bei einem festen Rollengerüst verborgen verblieben wären.

Unserem Geschäftsführer Harald Deinzer wurde von den Kollegen mit einem Präsentkorb für sein Vertrauen und seinen Mut gedankt, diesen Weg mit dem gesamten Team zu beschreiten.

So sehr sich Harald über die warmen Worte und das Präsent gefreut hat – die letztendlich überzeugendste Bestätigung unseres Kurses war vermutlich die erfreuliche Unternehmensbilanz.

 

 

Wie soll es weiter gehen, abgesehen von der erwähnten Mitbestimmung? Im kommenden Jahr werden wir weiter personell wachsen. Wir wollen noch mehr Hinausrufen (Blogs, Social Media Aktivitäten), mehr Hinausgehen (Barcamps, Tagungen, Netzwerkabenden, User Groups, Cyber Forum) und mehr Hineinholen (User Groups hosten, Veranstaltungen ausrichten, Events organisieren). Das Marketing soll jenseits des Üblichen weiter mit spannenden Aktionen auf uns Aufmerksam machen (wie z.B. unsere Guerilla-Regenschirm-Aktion, die noch mal einen separaten Bericht wert ist) und last but not least steht die freudige Erwartung auf ein neues CRM/Kandidatenmanagement-Tool im Raume.

Das Gehörte und Besprochene wirkte in uns nach als wir gemeinsam zum Karlsruher Schloss aufbrachen, wo wir uns die aktuelle Ausstellung „OMG! Objekte mit Geschichte“ zeigen ließen. Wer sich dafür interessiert findet hier mehr Informationen.

 

DSC_0130Als Ausklang saßen wir gesellig auf Rentier-Fellen bei Kerzenschein in der Holzhütte des Skandinavischen Dorfes auf dem Festplatz in Durlach-Aue und aßen Flammlachs und Hirschgulasch.

 

Vielen Dank an alle MegaPartler!

Viola Frankenberg
Teamleiterin Permanent Placement

 

Twitter

Abonnieren Sie unseren Experten-Newsletter.

Mit vielen Informationen für
IT-Experten.

Connect