Blog-Übersicht | Veröffentlicht in MegaPart intern, Veranstaltungen

23. Sep 2010

Zwei Teams knackten die magische „vier Stunden Marke“

Teamspirit und ideales Wetter beflügelten die Läufer von MegaPart
Alle vier Läuferstaffeln von MegaPart schnitten beim BusinessTeamMarathon im Wettbewerb mit Zeiten zwischen 03:41:04 Stunden und 04:13:13 Stunden gut ab. Der BusinessTeam- Marathon mit 433 Firmenstaffeln fand im Rahmen des 28. Fiducia Baden-Marathon Karlsruhe am Sonntag, den 19. September, statt.

Noch recht kühl begann der Sonntag für das zwanzigköpfige MegaPart Team aus zwölf Läufern, sechs Betreuern und zwei Fotografen. Leicht fröstelnd fand man sich vor der Europahalle am mit Luftballons markierten Treffpunkt ein. Letzte Absprachen wurden getroffen und man half sich beim Befestigen der Startnummern, bevor die ersten vier Läufer ihre Startpositionen einnahmen und die Betreuer und weiteren Staffelläufer zu ihren Positionen an den Wechseln und im Ziel aufbrachen. Und mit dem Startschuss zeigten sich auch die ersten wärmenden Sonnenstrahlen.

Bei der ersten Etappe, dem Halbmarathon, erwies es sich als gute Taktik, dass die Läufer paarweise auf die Strecke gingen. So konnten sie sich während des Laufs gegenseitig motivieren und erreichten mit guten Zeiten den ersten Wechselpunkt. Gute Ausgangspositionen also für die zweiten Läufer – wobei sich das Feld der MegaPartler ab jetzt auseinander zog und schon beim zweiten Wechsel im Schlossgarten deutliche Zeitunterschiede zu sehen waren.

Das gemischte Team „Megalomaniacs“ erreichte als erstes das Ziel, gefolgt vom Frauenteam „Harrys Laufmaschen“, beide unter der magischen „vier Stunden Marke“. Hierauf folgte das gemischte Team „MegaFunRunners“, das Männerteam „Run Harry Run“ überquerte als letztes der vier MegaPart Teams die Ziellinie. Beim Erreichen des Stadions zeigten die „MegaFun- Runners“ eindeutig die überzeugendste „Ziel-Einlauf-Choreografie“ während „Harrys Laufmaschen“ einen überraschenden und fulminanten Endspurt darboten.

Erstmalig war in diesem Jahr vom Veranstalter des BusinessTeamMarathons der Zieleinlauf so geplant, dass alle drei Läufer einer Staffel gemeinsam im Ziel ankommen können. In der Realität schafften es jedoch die Läufer der 15 Kilometer Etappe – im Gegensatz zu den Startläufern – aufgrund der Distanz und der Absperrungen nicht, die Strecke vom Wechsel- punkt zum Zielbereich rechtzeitig zu überwinden. So konnten nur Start- und Schlussläufer gemeinsam ins Ziel einlaufen.

Amüsante Randnotiz: Die vier MegaPart Teams kamen genau in umgekehrter Reihenfolge ihrer Startnummern ins Ziel.

Müde, erschöpft und doch auch sehr fröhlich – und schlussendlich auch wieder vereint – fand sich das Team MegaPart dann noch zum abschließenden Gruppenfoto ein. Im Resümee waren sich alle einig: „Das war prima und wird wiederholt“

Die Ergebnisse im Detail

Die Megalomaniacs ( B157) erreichten in einer Zeit von 3:41:04 Stunden (1:57:31, 1:08:12, 0:35:20) in der Gesamtwertung Platz 162, bei den gemischten Staffeln belegten sie Platz 68 von 219 gestarteten Teams.

Harrys Laufmaschen (B156) erreichten in einer Gesamtzeit von 3:55:14 Stunden (1:57:31, 1:09:55, 0:47:48) in der Gesamtwertung Platz 266 und kamen als sechstes von 29 Frauenteams ins Ziel.

Die MegaFunRunners (B155) erzielten eine Gesamtzeit von 4:00:38 Stunden (2:07:40, 1:12:00, 0:40:57) und damit in der Gesamtwertung Platz 297, was bei den gemischten Staffeln Platz 140 (gesamt 219) bedeutete.

Run Harry Run (B154) belegte mit einer Gesamtzeit von 4:13:13 Stunden (2:07:40, 1:20:41, 0:44:50) in der Gesamtwertung Platz 365 und unter den 185 Männerstaffeln Platz 168.

Insgesamt kamen 433 Staffeln in die Wertung, davon waren 219 gemischte, 185 reine Männer- und 29 Frauenteams. Das Gewinnerteam des gesamten BusinessTeamMarathon-Wettbewerbs siegte in einer Gesamtzeit von 2:44:02 Stunden, das Team, das die Ziellinie als letztes überquerte, benötigte dafür eine Gesamtzeit von 5:24:04 Stunden.
mp/stz

Twitter

Abonnieren Sie unseren Experten-Newsletter.

Mit vielen Informationen für
IT-Experten.

Connect